Ihr Webbrowser (Internet Explorer) ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite: http://outdatedbrowser.com

Vorkenntnisse und Voraussetzungen

Für wen ist die Beyond the Screen-Plattform gemacht?
Für jeden! Für Dich!

In erster Linie sprechen wir Anfänger an – Leute also, die irgendwie Spaß daran hätten, Hacks auszuprobieren und coole Dinge zu bauen, die aber noch keinerlei Erfahrung haben und sich darum manchmal einfach auch nicht trauen. Ihnen möchten wir zeigen, dass das wirklich gar nicht schwer ist. Aber auch, wer vielleicht schon allererste Erfahrungen gesammelt hat, kann hier noch Inspirationen finden, wie er sich weiterentwickeln kann.

Zu guter Letzt freuen wir uns auch, wenn Lehrerinnen und Lehrer unsere Ressourcen nutzen, um Schülerinnen und Schüler an Digitalität jenseits des Bildschirms heranzuführen.

Du bist weder Lehrer noch Schüler – Du hast einfach Lust auf Machen? Sehr gut! Beyond the Screen ist wirklich für ALLE gemacht, die allein oder in der Gruppe ins Machen kommen wollen.

Du bist kompletter Neuling in Sachen Maker-Projekte? Dann legst Du am besten mit unseren Starterprojekten los. Wir haben sie in der Kategorie „Machen“ mit „Jetzt nachbauen!“ gekennzeichnet. Ein Video zeigt Dir Schritt für Schritt, wie Du Dein Starterprojekt umsetzt. Die Materialliste sagt Dir genau, was Du kaufen musst; und eine Liste, welche Werkzeuge Du am Anfang auf jeden Fall brauchst, findest Du dort ebenfalls (oder Du lädst sie direkt hier herunter). Du möchtest lieber eine Anleitung in Papierform? Kein Problem! Unten auf der jeweiligen Projektseite kannst Du Dir die komplette Anleitung als PDF downloaden.

Wenn Du die Projekte modifizierst oder Dich neuen Ideen zuwendest, merkst Du schnell selbst, welche zusätzlichen Materialien und Werkzeuge Du brauchst. Das Schöne: Die meisten Sachen sind nicht wirklich teuer, so dass Du wirklich schnell richtig coole Dinge bauen kannst, ohne erst Millionär zu werden.

 

Lernziele

Wer sich zum Maker entwickelt, verliert zunächst etwas Grundlegendes: die häufig lähmende Sorge nämlich, vom digitalen Fortschritt überrannt zu werden, nicht Schritt halten zu können und Kontrolle zu verlieren. Wer das Machen lernt, verliert die Angst, nicht programmieren zu können und handwerklich zu ungeschickt zu sein.

Daher ist das Lernziel nicht ein Mehr an Wissen, sondern ein Mehr an Selbstvertrauen.

Welche Strategien dabei helfen, kann man unter „Verstehen“ nachvollziehen. Welche Techniken elementar sind, kann man unter „Lernen“ sehen. Welche Projekte entstehen können, zeigen wir unter „Machen“.

Nichts davon erhebt den Anspruch an Vollständigkeit oder Alleingültigkeit – denn das Ziel von „Beyond the Screen“ ist der Weg. 

Vor diesem Hintergrund sind auch Lehrer und Gruppenleiter bei Makerprojekten regelmäßig Lernende, die zwar den Rahmen setzen und Freiräume ermöglichen, aber beim Machen vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie die Lernenden und Teilnehmer.