Ihr Webbrowser (Internet Explorer) ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite: http://outdatedbrowser.com

StimmungskerzeRomantik auf Knopfdruck

Beyond the Screen Keyvisual – Stimmungskerze

Romantik auf Knopfdruck? Na klar! Endlich ist es vorbei mit den leidigen Streitereien in der Partnerschaft – Deine Freundin oder Dein Freund will Romantik? Bitte schön! Einmal Fernbedienung, bitte.

Das brauchst Du

  • 1 x Arduino-Board (Nano)
  • 1 x USB-Kabel
  • 1 x 9V-Stromanschluss für Arduino und Batterie
  • 1 x Blockbatterie
  • 1 x LED (gelbe)
  • 1 x Backpapier
  • 1 x Glas (am besten mit Deckel)
  • 1 x Gummiband
  • 1 x Fernbedienung
  • 1 x Knete

Löten oder Stecken

Damit der gesamte Aufbau in einem kleinen Glas verschwinden kann, benutzen wir hier einen Arduino Nano und löten den Infrarotsensor und die LED an. Das Ganze würde natürlich auch funktionieren, wenn Du Steckverbindungen nutzt. Du kannst auch jedes andere Arduino-Board nehmen. Für den Infrarotempfänger verbindest Du Minus mit Ground und Plus mit 5 Volt Deines Arduinos. Den Datenanschluss schließen wir an Pin 11 an. Die LED schließen wir mit einem passenden Widerstand mit der Anode (+) an Pin 9 an, die Kathode (-) an Ground. In unserem Beispiel löten wir noch einen Anschluss für eine 9V-Batterie an. Das rote Kabel kommt hier an VIN, das schwarze an Ground am Arduino. Weil der Arduino Nano nur zwei Ground-Anschlüsse hat, müssen wir einen doppelt nutzen. Wenn Du zwei Kabel eng miteinander verdrehst, ist das aber kein Problem!

Write Some Code

  1. Um die LED mit einer Fernbedienung an- oder auszuschalten, musst Du die Library IRremote einbinden. Über die Arduino IDE installierst Du diese zuerst und beginnst dann Deinen Code, indem Du mit #include <IRremote.h> die Library einbindest. IRrecv irrecv (11); definiert als Nächstes, dass wir das Datenkabel des Infrarot-Empfängers am Pin 11 des Arduinos angeschlossen haben. Wir definieren noch die Variable int LEDState;. Sie speichert, ob die LED an oder aus ist.
  2. In der Setup-Funktion schreiben wir Serial.begin (9600); So können wir später in der Konsole auslesen, welche Werte Deine Fernbedienung beim Drücken der Knöpfe ausspuckt. Mit irrecv.enableIRIn (); starten wir den Empfänger. pinMode(9, OUTPUT); deklariert Pin 9 als Ausgang für die LED.
  3. In der Loop-Funktion sind zwei if-Anweisungen für die wesentliche Funktion zuständig. Eine prüft, welchen Code Du mit Deiner Fernbedienung sendest und setzt die Variable LEDState entweder auf 0 oder 1. In der zweiten if-Anweisung wird die LED schließlich, wenn die LEDState-Variable eine 1 liefert, an- oder, wenn die LEDState-Variable eine 0 liefert, ausgeschaltet. Um an die Werte Deiner Fernbedienung zu kommen, lade erstmal den ganzen Code hoch und ersetzte den Wert 12345678 durch eine beliebige Taste für „An“ und 87654321 für „Aus“. Das originalgetreue Kerzenflackern entsteht ganz unten durch die Zeilen analogWrite(9, random(175)+80); und delay(random(150)); Hier wird zuerst die Helligkeit auf einen Zufallswert von 175 gesetzt und mit 80 addiert. So ist die LED immer mindestens so hell wie 80 und maximal 255. Die Delay-Funktion erzeugt dann noch eine Pause zwischen 0 und 150 Millisekunden. Und siehe da: ein Flackern!

Zu schnell? Code im Überblick

#include <IRremote.h>
IRrecv irrecv (11); 
decode_results results;
int LEDState;

void setup() {
  Serial.begin (9600);
  irrecv.enableIRIn ();
  pinMode(9, OUTPUT);
}
void loop() {
  if (irrecv.decode(&results)) {

    if (results.value == 12345678) {
      LEDState = 1;
    }
    else if (results.value == 87654321) {
      LEDState = 0;
    }
    Serial.println(results.value);
    irrecv.resume();  
  }
  if (LEDState == 1){
    analogWrite(9, random(175)+80);
  }else{
    analogWrite(9, 0);
  }
  delay(random(150));
}

Das Packaging gestalten

In unserem Beispiel haben wir einfach 9V-Block, Arduino, Infrarotempfänger und LED mit einem Gummiring zusammengebunden und mit etwas Knete am Boden eines Glases befestigt. Die Innenseite des Glases haben wir mit Backpapier verkleidet. Jetzt kann man das Ganze kaum noch von einem echten Teelicht unterscheiden. Du kannst natürlich auch farbiges Transparentpapier oder andere Materialien zum Auskleiden nutzen!

How to

Beyond the screen Slider Image – Hier siehst Du alle Teile, die Du für dieses Projekt benötigst.

Hier siehst Du alle Teile, die Du für dieses Projekt benötigst.

Beyond the screen Slider Image – In unserem Beispiel löten wir die Kabel des Sensors und der Batterie direkt an den Arduino. Einzig am Pluspol der LED löten wir einen Widerstand an.

In unserem Beispiel löten wir die Kabel des Sensors und der Batterie direkt an den Arduino. Einzig am Pluspol der LED löten wir einen Widerstand an.

Beyond the screen Slider Image – Alles fertig? Dann einfach alle Teile mit einem Gummiring und einem Stück Knete fixieren und in Dein mit Backpapier ausgekleidetes Glas stellen.

Alles fertig? Dann einfach alle Teile mit einem Gummiring und einem Stück Knete fixieren und in Dein mit Backpapier ausgekleidetes Glas stellen.

Beyond the screen Slider Image – Je nachdem, welche Knöpfe Du als An- oder Ausschalter definiert hast, kannst Du die Fernbedienung jetzt nutzen, um Romantik in Dein Leben zu bringen!

Je nachdem, welche Knöpfe Du als An- oder Ausschalter definiert hast, kannst Du die Fernbedienung jetzt nutzen, um Romantik in Dein Leben zu bringen!

Beyond the screen Slider Image – Hier siehst Du nochmal als schematische Grafik alles im Überblick.

Hier siehst Du nochmal als schematische Grafik alles im Überblick.

machen

The Real Moonboots